Psychobionik


Psychobionik gibt eine Anleitung, wie man in der eigenen Psyche surfen und sich selbst erforschen kann, um seine eigenen Muster zu erkennen, die sich aus eigenen Erlebnissen und Familienthemen zusammensetzen, und wie man unter Anwendung der Technik Innenweltsurfen® in diesen Mustern Selbstorganisationsprozesse in Gang setzt, sodaß sie sich neu organisieren, Traumen und ungünstige Prägungen sich auflösen und die urspünglich im Menschen angelegten Kräfte wieder in die Wirkung kommen, mit dem Ziel, daß der Mensch immer mehr er selbst ist und sein in ihm angelegtes Potenzial leben kann.

Die Psychobionik ist eine Naturwissenschaft.
Sie wurde von Physik-Ingenieur Bernd Joschko 1982 (damals unter der Bezeichnung "Synergetik-Therapie") begründet und seither stetig weiterentwickelt.
Sie fußt auf einem wissenschaftlichen, ganzheitlichen Weltbild und hat den Ansatz, Hintergrundmuster aufzudecken und durch eine Rückkopplungstechnik aufzulösen, anstatt (z.B. im Fall von Krankheiten) Symptome zu behandeln oder (z.B. im Fall von Beziehungs- und Verhaltensmustern) ein anderes Verhalten zu trainieren.

Die Psychobionik erforscht Entwicklungs- und Optimierungsprozesse der menschlichen Psyche.
Sie wendet das Prinzip der Evolutionsbionik auf den Menschen an und nutzt die Selbstorganisationsfähigkeit dynamischer Systeme, um nachhaltige Musterveränderung auf neuronaler Ebene zu erzeugen. Damit ist sie insbesondere wirksam einsetzbar zur Auflösung krankheitserzeugender Informationsstrukturen, zur Traumaverarbeitung und zur Veränderung von Beziehungsmustern.
Der Mensch wird als komplexes System betrachtet und seine Innenwelt (= die inneren Bilder als Ausdruck der psychischen Informationsnetzwerke) als zentrale Arbeitsebene des Systems Mensch, da sie mit allen Aspekten des Menschen in Wechselwirkung steht.
Ganzheitlich betrachtet stehen alle Aspekte eines Menschen miteinander in Wechselwirkung (bilden ein komplexes System) und drücken sich alle auch auf der Ebene der inneren Bilder aus, sodaß man über die Qualität und Anordnung der inneren Bilder Informationen über den gesamten Menschen und seine Lebenszusammenhänge erhält. Die Veränderung der psychischen Informationsnetzwerke (durch Bearbeitung der inneren Bilder) hat wiederum Rückwirkungen auf den gesamten Menschen und alle seine Teilaspekte.

Der Psychobionik-Coach unterrichtet Menschen in der Anwendung dieser Methode.
Er bietet Innenweltsurfen® als erlebnisorientierte Selbsterfahrung und als Training in Persönlichkeitsentfaltung und Selbstheilung für gesunde und kranke Menschen gleichermaßen an. Seinem Selbstverständnis nach ist er ein Forschungs- und Lehrberuf. Er unterrichtet Menschen in einer Technik zum Auffinden und Auflösen psychischer Informationsmuster (Innenweltsurfen®). Klienten werden von Psychobionik-Coaches nicht behandelt, sondern angeleitet und trainiert, bei sich selbst Entwicklungs- und Selbstheilungsprozesse in Gang zu setzen.
Der Profiler hat zusätzlich als Schwerpunkt die Hintergrundaufdeckung (Mustererkennung) bei allen Lebensthemen.

Die synergetischen und psychobionischen Berufe sind seit 2002 in einem Berufsverband organisiert, dem Berufsverband Psychobionik e.V.

Wir bedanken uns für den Text bei Astrid Gugel

Ausführliche Informationen siehe unter: 

www.berufsverband-psychobionik.de

Letzte Änderung: 04. May 2017