Esalen-Massage


Esalen®-Massage ist eine Ganzkörper-Massage mit einem sehr individuellen Ansatz, welche verschiedene Techniken zu einem fließenden und kreativen Massagestil verbindet. Charakteristisch sind die langen und integrierenden Streichungen, die über den ganzen Körper ausgeführt werden und ein Gefühl von Ganzheit vermitteln. Diese "long strokes" können mit Detailarbeit an Muskeln und Sehnenansätzen, z.B. an Händen und Füßen, kombiniert werden. Die Philosophie: Der Ansatz von Esalen®-Massage ist nicht technisch, sondern eher philosophisch orientiert: Bei einer Massage wird nicht nur der Körper des Menschen berührt, vielmehr entsteht eine unmittelbare Verbindung zu Gedanken und Gefühlen, vielleicht auch zur Seele des Menschen. Die Einheit von Körper, Geist und Seele wird dadurch bewusster. Eine Esalen®-Massage stellt eine Einladung für die Klienten dar, innerlich und äußerlich loszulassen und sich dabei auf eine neue, ungewohnte Art und Weise selbst zu erleben. Langsam ausgeführte Gelenk-Mobilisationen, sanfte Dehnungen sowie Bewegungen des ganzen Körpers bieten die Möglichkeit, das gegenwärtige körperliche Befinden zu spüren. Gleichzeitig wird den Empfangenden ermöglicht, ihre Gedanken und Gefühle genauer wahrzunehmen oder sich einfach eine "Auszeit" zu gönnen. Bestehende körperliche oder emotionale Blockaden werden erkannt werden und können sich eventuell während der Massage lösen.

Wirkung
Rein physisch kommt es wie bei jeder Massage zu einer Lockerung und gesteigerten Durchblutung der Muskulatur, zu einer Stimulation des Lymph-Systems und zu einer Vitalisierung der Haut. Zum anderen jedoch handelt es sich für die Empfangenden um eine "Reise nach innen". Die Wirkung einer solchen Behandlung lässt sich vielleicht am treffendsten als tiefe "Entschleunigung" umschreiben. Durch die Langsamkeit der Arbeit und eine besondere Achtsamkeit des Behandlers kann über einen Prozess des "Loslassens" auf Seiten der Klienten ein tiefes Wohlbefinden entstehen. Die Besonderheit der Esalen®-Arbeit besteht vor allem in dieser zusätzlichen, innerlich nährenden Qualität der Berührung.

Ablauf
Eine Esalen®-Massage dauert in der Regel ca. 90 Minuten. Der Ablauf einer Behandlung richtet sich nach den jeweiligen Bedürfnissen der Klienten. Sie können sowohl auf dem Bauch, auf dem Rücken oder auch auf der Seite liegend massiert werden. Die Seitenlage bietet sich z.B. für schwangere Frauen an. Oft wird die Massage in Bauchlage begonnen und auf dem Rücken oder auf der Seite liegend beendet. Je nach Ausbildung und Berufserfahrung gibt es ein vielfältiges Spektrum von Möglichkeiten, auf die ein Esalen®-Massage-Practitioner zurückgreifen kann. Dieses reicht von einer sanften, ruhigen Massage bis zu tiefer struktureller Arbeit bei muskulären Verspannungen. Zusätzlich hat jeder Practitioner seinen eigenen persönlichen Stil mit verschiedenen Bewegungs-Elementen. Äußerlich drückt sich die geschützte Atmosphäre und der Respekt vor der Intimsphäre der Klienten darin aus, dass sie während der Massage unter einem großen Tuch liegen, der Intimbereich bleibt immer bedeckt. Meditative Musik, erlesene Düfte oder Räucherwerk können den Prozess der Entspannung wirkungsvoll unterstützen. Nach der Massage sollte für die Klienten die Möglichkeit bestehen, eine gewisse Zeit nachzuruhen und die Behandlung in Ruhe ausklingen zu lassen.

Achtsamkeit
Charakteristisch bei einer Esalen-Massage ist eine besonders achtsame Präsenz bei der Berührung und eine ganz besondere Art von "innerer Beteiligung" von Seiten des Behandlers. Die Kunst besteht darin, sich in den Klienten oder die Klientin einzufühlen und nicht nur mit den Händen, sondern auch mit dem Herzen zu arbeiten. Der "Zauber" dieser Arbeit entsteht aus einer Synthese von sichtbaren Massagetechniken und dem unsichtbaren intuitiven Tun des bzw. der Gebenden. Diese zentrale Fähigkeit erlernt ein Esalen-Practitioner durch eigene Erfahrung. Ein wesentlicher Bestandteil der stark praxisorientierten Ausbildung besteht darin, selbst Massagen zu empfangen und zu spüren, wie sich eine bestimmte Berührung oder passiv ausgeführte Bewegung anfühlt..

Ausbildung
Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten bestehen in Deutschland, der Schweiz und im Esalen-Institut in Kalifornien. Sie können beim "Verband für Esalen®Massage und Körperarbeit Deutschland e.V.“ in Düsseldorf erfragt werden und sind im Internet auf einem Veranstaltungskalender abzurufen (www.esalen-verband.de). Die Kosten für eine Grundausbildung bewegen sich im Bereich von ca. 2000,- bis 3000,- Euro. Bei einer zusätzlichen Qualifikation des Behandlers in einem Heilberuf (z.B. als Heilpraktiker) lässt sich eine Esalen®-Massage ideal in eine therapeutische Behandlung integrieren. In der Schweiz werden die Kosten für eine Behandlung z.T. auch von den Gesundheitskassen übernommen.

Name
Der Name "Esalen" ist geschützt und stammt vom amerikanischen Esalen-Institute an der Küste von Big Sur in Kalifornien, einem Zentrum für Körperarbeit und Therapie. Gegründet Anfang der 1960er Jahre, ist es bis heute ein Schmelztiegel für westliche und östliche Ansätze aus dem Bereich von Körperarbeit, Psychotherapie und Philosophie. Namhafte Therapeuten wie Ida Rolf, Moshe Feldenkrais, Fritz Perls u.a. gaben ihr Wissen dort weiter. In diesem Umfeld entwickelte sich die Esalen-Massage zu einer "Perle" im Bereich der Entspannungs-Massagen, sie ist in Europa allerdings noch recht unbekannt. Die etwas ungewohnte Aussprache "Esselen" soll übrigens an einen Indianer-Stamm erinnern, der dort ursprünglich ansässig war.


Info´s

Weitere Informationen über die Ausbildungs-Möglichkeiten und Esalen®-Massage-Practitioner in Deutschland finden Sie unter Verband für Esalen-Massage und Körperarbeit Deutschland e.V.  oder unter www.esalen-verband.de .

Verfasst und autorisiert von:

Verband für Esalen Massage und Körperarbeit Deutschland e.V
40629 Düsseldorf
info@esalen-verband.de
www.esalen-verband.de

Letzte Änderung: 14. March 2015

Therapeuten, die Esalen-Massage anbieten:
Postleitzahlenbereich 1
therapeuten.deDörte Bemmé
Praxis für körperorientierte Therapien
10961 Berlin-Kreuzberg
Wellness, Tiefen-Bindegewebs-Arbeit, Reflexzonentherapie, Psychosomatik, Körperpsychotherapie, Fußreflexzonentherapie, Esalen-Massage, Basenfasten
therapeuten.deTom Kausch
Praxis für Integrative Körperpsychotherapie
10961 Berlin
Körperpsychotherapie, Körpertherapie, Esalen-Massage, Tiefen-Bindegewebs-Arbeit, SKAN-Körperarbeit, Therapeutische Massagen, Massage (Wellness), Kalifornische Massage, Tiefenpsychologische Körpertherapie, Psychotherapie, Psychosomatik, Somatic Integration®
Katrin Hensel
14471 Potsdam
    
Postleitzahlenbereich 2
therapeuten.deCarola Lutz
Praxis für ganzheitliche Psychotherapie & Körperarbeit
22587 Hamburg
Tiefenpsychologische Körpertherapie, Tiefen-Bindegewebs-Arbeit, Psychotherapie, Psychosomatik, Meditation, Prozessorientierte Psychologie, Paarberatung und -therapie, Körperpsychotherapie, Holistische Psychotherapie, Hakomi®-Körperpsychotherapie, Gesprächspsychotherapie, Esalen-Massage, Coaching, Bach-Blütentherapie, Akupressur
 
Jasna Sudar
22111 Hamburg
Birthe Schwenn
22926 Ahrensburg
Volker Petersen
22949 Ammersbek
Julian Richter
25524 Itzehoe
 
Postleitzahlenbereich 3
Annette Zeppenfeld
33106 Paderborn
Jörg Sarodnick
34519 Diemelsee
Xeto-Doris Henning
35321 Laubach-Wetterfeld
  
Postleitzahlenbereich 4
Bärbel Honig
40595 Düsseldorf
Anke Brüheim
44892 Bochum
   
Postleitzahlenbereich 5
therapeuten.deBettina Specht
Praxis für Körperpsychotherapie & Meditation
58095 Hagen
Traumarbeit, Supervision, Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, Meditation, Essenzarbeit, Esalen-Massage, Biodynamische Massage, Biodynamische Körperpsychotherapie, Yoga, Vegetotherapie, Essentielle Weiterentwicklung, Retreat in der Wüste
 
Nathalie Domke
58300 Wetter
Andrea Kempf
59457 Werl
   
Postleitzahlenbereich 6
therapeuten.deImmo Enderlein
61440 Oberursel
Gestalttherapie, Esalen-Massage, Kalifornische Massage, Therapeutische (klassische) Massagen, Rebalancing, Tiefen-Bindegewebs-Arbeit, Triggerpunkttherapie, Somatic Integration
 
Ursula Barner
60389 Frankfurt
Frauke Stolzmann
64289 Darmstadt
   
Postleitzahlenbereich 7
Barbara Künzer-Riebel
73660 Urbach
    
Postleitzahlenbereich 8
therapeuten.deCornelia Piller
Praxis für Bewusstseinsschulung und Traumabewältigung
86928 Hagenheim
Burnout-Prävention, Coaching, Gewaltfreie Kommunikation, Spiegelgesetz-Methode, Somatic Experiencing, Spagyrik, Bach-Blütentherapie, Biochemie nach Schüssler, Trauma-Therapie, Paarberatung und -therapie, Persönlichkeitsentwicklung, Esalen-Massage
 
Stefan A. Mau
80339 München
Manuel Schiffelholz
80469 München
Tirza Gradwohl
81545 München
Katharina Amrita Ginkel
81549 München
Klaudia Cserwenka
85598 Baldham
Postleitzahlenbereich 9
Evelyn Gschneidinger
92318 Neumarkt