IHHT-Zelltraining


Bei dieser Methode handelt es sich um ein sogenanntes Sauerstofftraining. Abwechselnd wird Luft mit wenig Sauerstoff und Luft mit viel Sauerstoff eingeatmet. Dies wird im Liegen mit einer Atemmaske durchgeführt. Vergleichbar ist diese Methode mit einem Höhentraining (Hochgebirge).

Viele Krankheiten (z.b. Erschöpfungszustände oder Infektanfälligkeit) beruhen auf einer gestörten, mitochondrialen Funktion.

Zum Einsatz kommt die sogenannte Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Therapie (IHHT).
Diese dient der Verbesserung von Zellfunktionen (die Zahl intakter Mitochondrien soll dadurch erhöht werden). Jede Zelle enthält zahlreiche Mitochondrien, die uns die Energie für Stoffwechselprozesse liefert. Sind diese Mitochondrien geschwächt kann dies zur Schwächung der Zellen führen. Folgen können z.B. Müdigkeit und Erschöpfung sein.

Text Redaktion

Therapeuten, die IHHT-Zelltraining anbieten:
Postleitzahlenbereich 7
Andreas Zimmer
78462 Konstanz
    
Diese Website nutzt Cookies für volle Funktionalität. Die Grundfunktionen funktionieren auch ohne Cookies. Mehr Infos.