Deeksha/Touch-of-Oneness


(vom Einssein berührt) "Touch of Oneness"® ist eine neue Methode, um die individuellen Fähigkeiten, ein allumfassendes Bewusstsein und den göttlichen Funken in ganzer Kraft und Schönheit im Körper und im Leben zu entfalten. Sie stellt den "Einklang zum Ganzen" wieder her und hilft, das Selbst zu erkennen und zu leben. Unsere wahre Natur, das Selbst, ist hier und jetzt erfahrbar, denn es ist immer da. Doch durch die Identifikation mit dem Körper tritt dieses Wissen in den Hintergrund. Es ist, als wenn die Sonne hinter Wolken verborgen ist. Wir beschränken uns und unsere Fähigkeiten durch Ich-Vorstellungen wie "Ich kann nicht", "Ich bin nicht wert". 

 

Wir blockieren uns, schneiden uns ab von Frieden, Wissen, Weisheit, Freude, ... "Touch of Oneness" hilft, unser kleines "Ich bin", das heißt unseren momentanen Zustand, unser Selbstbild, Identifizierungen und Glaubensmuster zu erkennen und wertzuschätzen und dem großen "Ich bin", dem göttlichen Bewusstsein die Tür zu öffnen. Körper und Geist (Mind) werden unterstützt, die Wahrheit zu erkennen. "Touch of Oneness" (vom Einssein berührt) ist ein Geschenk aus der geistigen Welt. Es nutzt kosmische Kräfte, die höchste Bewusstheit der Erde und die liebevolle Kraft geistiger Wesen, um den Blick für die Wahrheit zu öffnen. 

 

Die vier geistigen Wesenheiten, die diese Technik begleiten sind: Metatron - Christus - Maria - Ra. Metatron ist der Erzengel, der dem Ursprung, der Einheit, am nächsten steht, der Erzengel mit der höchsten Schwingung. Er ist Hüter der Schwelle zwischen den Formen und Nicht-Formen, der Leere, dem Alles. Er ist Anfang und Ende, die Geburt des Lichtes und der göttlichen Leere. In den Menschen weckt er die allumfassende Liebe und vollkommene Bewusstheit, verbindet mit den höheren Bewusstseinsebenen und mit "allem was ist". Er erinnert an die eigene Göttlichkeit und bringt uns in Einklang mit dem allumfassenden Sein. 

 

Christus verbindet mit der bedingungslosen Liebe und unterstützt, seinen Weg in Wahrheit und Liebe zu erkennen und zu gehen. So findet man seine eigene Wahrheit und lebt sie. Die Christus-Energie heilt die Wunden des Herzens und unsere Blockaden zur göttlichen Energie, zur Einheit, zu Gott. Sie hilft uns die "Last der Welt" abzugeben und sich wieder aufzurichten. Im Körper manifestierte sich die Energie in Jesus Christus, der die Göttlichkeit und die allumfassende Liebe im Körper lebte. Maria verbindet uns mit der mütterlichen bedingungslosen Liebe und lässt uns erkennen, dass alles eins ist, alles miteinander verbunden und vom Göttlichen durchwoben ist. Sie heilt die Wunden des Irdischen, der Materie und die Unstimmigkeiten mit dem Mütterlichen und der Materie. Auch verbindet sie Körper und Bewusstsein, heilt die Wunden des Getrennt-sein. 

 

Maria war als Mutter Jesus das Gefäß, in dem das Göttliche inkarnierte, auf die Erde kommen konnte. So lehrt sie uns auch, wie wir Gefäß für die Göttlichkeit sein können, wie unsere "Göttlichkeit" im Körper, im irdischen Leben erwachen und leben kann. Ra bedeutet übersetzt Licht oder Sonne. Die Ra-Energie repräsentiert das höchste Bewusstsein der Erde. Als Sonnenprinzip ist sie verantwortlich für die Schöpfung und dafür, Geist in Materie zu bringen. So wie der Mensch aus der dichten Materie und dem geistigen Bewusstsein besteht, so besitzt auch die Erde neben Materie Bewusstsein. 

 

Die Sonne steht für Bewusstheit und Bewusstsein, und sie symbolisiert das göttliche Bewusstsein. Der Kern der Erde ist wie die Sonne und das spiegelt, dass auch wir verbunden sind mit dem höheren Bewusstsein außerhalb des Körpers aber dieses gleiche Bewusstsein auch in uns tragen. Ra repräsentiert den Einheitszustand, den paradiesischen Zustand in Form. Das höchste Bewusstsein der Erde (Ra) hilft uns, das Göttliche in den Körper zu integrieren. Energetische Blockaden auf allen Ebenen können gelöst werden. Dabei wird besonders der Wirbelsäulenkanal geklärt, der Bereich, der kosmische und irdische Energie in unserem Körper verbindet. Mehr und mehr erkennen wir, wer wir wirklich sind und was wir leben wollen. Vergleicht man Reiki mit "Touch of Oneness", gibt es einen wichtigen Unterschied. Die Reiki-Energie dient in erster Linie der Heil-werdung, die "Touch of Oneness-Energie" verbindet mit dem Einssein. 

Text: Marita Parys | www.es-gibt-immer-einen-weg.de 



Letzte Änderung: 06. March 2015

Therapeuten, die Deeksha/Touch-of-Oneness anbieten:
Postleitzahlenbereich 2
Ruth Bleakley-Thiessen
24306 Kleinmeinsdorf
Katrin Hartmann
29525 Uelzen
   
Postleitzahlenbereich 3
Marc Reiß
34119 Kassel
Amano Ursula Steinbach (vorm. Gessler)
34121 Kassel
   
Postleitzahlenbereich 5
therapeuten.deMichael Bergmann
53175 Bonn
Chakra-Arbeit, Beratung, Aura-Arbeit, Geistiges Heilen, Meditation, Meridian-Energie-Therapien, Narbenentstörung, Radiästhesie, Seinsbegleitung®, Deeksha/Touch-of-Oneness
 
Postleitzahlenbereich 6
Antje Lutze
67433 Neustadt an der Weinstr.
    
Postleitzahlenbereich 7
therapeuten.deRalf und Bianka Albrecht
Seelenraum, Zentrum für Seelenarbeit & Schamanismus
74585 Rot am See / Reubach
Clearing, Schamanismus, Reinkarnationstherapie, TimeLine-Methode, Arbeit mit dem inneren Kind, Klangtherapie, Maya-Klangmassage, Essenzarbeit, Massage (Wellness), Beziehungstherapie, Deeksha/Touch-of-Oneness, Lebensberatung, Energiearbeit, Seelenrückholung, Persönlichkeitsinformatik
 
Postleitzahlenbereich 8
therapeuten.deKornelia Müller
Praxis für Psychotherapie und Bewusstsein
81677 München
Somatic Experiencing, Systemisches Coaching, Familienaufstellungen, NLP, Mediation, Deeksha/Touch-of-Oneness, Paarberatung, The Reconnection®/Reconnective Healing®, Spirituelle Einweihungen, Trauma-Therapie, Gestalttherapie, Coaching, Gewaltfreie Kommunikation, EFT - Emotional Freedom Techniques®, Entgiftung des Körpers, LifeKinetik