Hyperton X


Muskuläre Verspannungen werden in der Regel durch Fehl- und Überbelastungen des Bewegungsapparates hervorgerufen. Sie führen zuerst zu einer Tonussteigerung und später zur Erschöpfung der betroffenen Muskulatur. Hier setzen dann Schmerzen und eingeschränkter Bewegungsradius ein. 

 

Hyperton X ist eine sanfte Methode zur Lösung dieser angespannten Muskelgruppen. Dabei wird vor allem den acht Primärmuskeln Aufmerksamkeit gewidmet, da diese direkt mit dem Meridiansystem korrespondieren. Darüber hinaus wird die Position der Nackenmuskulatur am Schädel, die Kreuzbeinstellung und die Wirbelkörperstellungen kinesiologisch getestet. Jede Körperhaltung weckt Erinnerungen – z.B. auch an ein Trauma, welches unter den blockierten Muskulatur schlummert und nun befreit und angesehen werden darf. Damit wird gebundene Energie freigesetzt, die zur Bewältigung des Alltags oder einzelner spezieller Aufgaben bisher fehlte. Gleichzeitig lässt die chronisch verspannte Muskulatur los und der Mensch richtet sich auf.

 

Eine weitere Anwendungsform von Hyperton X kommt zur Anwendung bei Lese/Rechtschreibschwäche: Das Zwerchfell ist aus Sicht von Hyperton X, mit dem Herzen zusammen, der wichtigste Körpermuskel (Primärmuskel), da es sich in der Nähe von jedem wichtigen Organ befindet. Es ist direkt an unseren Emotionen beteiligt, so dass sich deren Blockierungen direkt in einer Zwerchfellblockierung auswirken. In nahezu 90% aller Konflikt/Problemstellungen, wie der Lese/Rechtschreibschwäche erweist sich die Entspannung des Zwerchfells als der wesentliche Schritt zur Integration des bestehenden Konflikts. Durch die Entspannung der Zwerchfell-Blockierung wird die Ursache für den Konflikt wahrnehmbar. Nun werden Haltepunkte zur Auflösung des emotionalen Stresses getestet und bei Bedarf stimuliert.

 

Bei der Lese/Rechtscheibschwäche muss zusätzlich der Bereich festgestellt werden, der an der Schwäche massgeblich beteiligt ist. Hier findet sich z.B. die Ebene der audio-visuellen Wahrnehmung (ich höre – ich sehe) oder die Assoziationsebene des Verstandes (das ist wie...) bzw. Gleichgewichtsstörungen oder Verspannungen im Kiefergelenk. Heutzutage haben viele Kinder durch das Tragen von Zahnspangen, Verspannungen im Kiefergelenk, welche sich direkt auf die Nackenmuskulatur auswirken und damit ein Gefühl des Überfordert-seins, Schulkopfschmerzen u.ä. auslösen können. 

 

Nach Diagnoseerhebung wird mit sanfter Körpertherapie der angespannte Bereich gelöst. Auf Wunsch wird der Problembereich mit Affirmationen gestärkt und Übungen zur Selbstkorrektur für die Alltagsbewältigung bei Stress, vermittelt. 

Text: Elisabeth Jaskolla 


Therapeuten, die Hyperton X anbieten:
Postleitzahlenbereich 1
Elisabeth Jaskolla
12109 Berlin
    
Postleitzahlenbereich 8
Dipl.Ing. Nina Hock
81369 Münchrn
    
Diese Website nutzt Cookies für volle Funktionalität. Die Grundfunktionen funktionieren auch ohne Cookies. Mehr Infos.