Direkt erreichbar unter:: www.therapeuten.de/rainer-kildau.htm

Rainer Kildau | Verhaltenstherapie, Systemische Therapie, Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie | Wiesbaden

therapeuten.de

Rainer Kildau

Psychotherapeutische Praxis am Kochbrunnen

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Taunusstraße 11
65183 Wiesbaden
Tel.: +49 (611) 204 63 90
Fax: +49 (611) 204 64 06
Zusatzinfos (z.B. PDFs)  
Therapeutische Angebote
Arbeits-
schwerpunkte:
Beziehungskonflikte, Familientherapie, allgemeine Konflikt-Beratung, Inneres Kind, Trauerarbeit, Stress, Erschöpfung, Burnout, Verhalten, Licht- und Energiearbeit
Methoden:Verhaltenstherapie, Systemische Therapie, Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, Energiearbeit
Persönliche Vorstellung

Rainer Kildau

Auf dem Hintergrund der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie, der Systemischen Psychotherapie (Familientherapie und systemische Therapie), der Verhaltenstherapie und der Bonding Therapy (eine Form der Körperpsychotherapie) sowie verschiedene Elemente anderer Therapieschulen begegne ich als Psychotherapeut dem Menschen, ob Frau oder Mann, in meiner Praxis in aller Offenheit und nutze meine energetischen Fähigkeiten über meine ganzkörperliche Wahrnehmung gerade im Konkreten zielorientiert für die möglichen Lösungen der Anliegen in Zusammenarbeit mit der Patientin / dem Patienten – sowohl in einer individuellen Sicht als auch in ihrem Lebenskontext der eigenen Familie, des Single – Daseins und der jeweiligen Herkunft.

 

Über eine resourcenorientierte Grundhaltung setze ich auf die Stärken, Fähigkeiten und guten Erfolge der Patienten. Motor der Psychotherapie dabei ist der einzelne Mensch, der vor mir sitzt. Als Patient geht es darum etwas ändern zu wollen und ein Ziel vor Augen zu haben, das es anzustreben gilt. Oft auch entwickelt sich das persönliche Ziel erst während der Therapie.

 

Voraus geht eine eingehende Analyse in all seiner Komplexität, die oft auch erst im Laufe der Psychotherapie deutlich wird. Psychotherapie ist ein (mögliches) Heilen in der gemeinsamen Zusammenarbeit für das Ziel der Patientin / des Patienten (griechisch: die / der Leidende). In meinem humanistischen Menschenbild geht es darum wieder in die eigene innere Einheit zu kommen, im Einklang mit meiner Einzigartigkeit und meiner Seele – kurz: Im harmonischen Zusammenwirken meines Denkens und Fühlens, das sich in einem für mich stimmigen, runden, auch spontanen Handeln äußert in der Zuwendung zum  Lebendigen in mir und in den anderen. 

Als Instrumente stehen mir zur Verfügung:

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie:
Sie geht vom aktuellen Konflikt aus, beleuchtet ihn und schaut auf die Hintergründe in den gegenwärtigen und vergangenen Beziehungen mit Blick auf Befriedung - innere und äußere.

Systemische Familientherapie:
Sie zeigt, wie wir durch das Denken die eigene Wirklichkeit konstruieren und durch „Umdenken“ Lösungen finden.

Familien – Stellen:
Weist auf Verstrickungen hin, die uns über Generationen hinweg an unsere Vorfahren binden können und sucht die Verstrickung aufzulösen.

Verhaltenstherapie:
Sie lehrt uns, dass das Leben über eine aktive Haltung im Hier und Jetzt in uns Gestalt annimmt.

Licht- und Energiearbeit auch in Form von Licht-Matrix-Therapie:
Sie lässt uns offener werden für uns selbst, das Leben in uns und unserem Wesensstern - die Einheit von Körper, Geist und Seele.

Ort

Aktuelle Termine bei seminare-datenbank.de

Sinnvolle Impulse zur Selbstheilung bei Brustkrebs

Nach der Diagnose Brustkrebs, … ist nichts mehr so wie es mal war … und einiges wird sich noch ändern und Sie fühlen, dass es nicht leicht ist, das alles so anzunehmen und damit umzugehen.

Es geht hier nicht um den SINN des Lebens, im allgemeinen….sondern um den SINN im Leben - in deinem eigenen Leben.

Menschen nach der Diagnose Brustkrebs finden in meinen Seminar-gruppen, durch die gleichbleibende Gruppenkonstellation, den Schutz-raum und die vertrauensvolle Atmosphäre unter Gleichbetroffenen.

Beginn: 21.08.2019 15:00
Ende: 21.08.2019 17:30

Familien-Stellen (Aufstellungsarbeit)

Die Aufstellungsarbeit bewegt sich mittlerweile vom System der Herkunftsfamilie immer mehr hin zum System des Individuums: Von Verstrickungen hin zu inneren Anteilen des Aufstellers – Anteile des inneren Kindes wie gesunde Anteile, Überlebensanteile, traumatisierte Anteile wie Opfer versus Täter,  Identität, intrauterines und extrauterines Selbst, Gefühle, Denkmuster, Verhaltensmuster, Symptome und dergleichen mehr. Ziel ist es, wach zu werden für die Fülle meines Bewusstseins in mir. Schrittweise werde ich dadurch heiler, nehme mich selbst an und werde offener für meine Potenzialitäten, für andere und für das Leben überhaupt.

Beginn: 22.08.2019 18:30
Ende: 22.08.2019 21:30

"Das innere Kind in der Liebe"

In dieser Gruppe geht es um das Eins-werden in mir selbst – hin zu meinem inneren Kern, meiner Seele. Mich stimmig in mir selbst fühlen, präsent sein und offen für das Leben: Für das Leben in mir mit all meinen Fähigkeiten und Möglichkeiten und Potenzialitäten. Der Weg führt über mich als Erwachsener, heute, mit allem was mich ausmacht, hin zu meinem Inneren Kind, das früh geprägt wird von der Liebe der Eltern: Über das, wie es mich geprägt hat, ich in mir meine Entscheidungen getroffen habe, zu mir selbst gekommen bin und wie ich heute noch davon gefangen bin: Gefangen bin besonders in der Liebe, in der Konditionierung der Leistung, in der Angst vor Nähe, in dem Selbstzweifel, in der Suche nach mir selbst, nach Größe, in dem erschrecken meiner inneren Leere, in dem Mangel an Fülle, in der Sehnsucht nach Liebe im Zwiespalt der immer wieder aufkommenden Hoffnungslosigkeit, in meiner eigenen Hilflosigkeit und Verzweiflung und in dem nicht wissen, wie LEBEN eigentlich geht -oder gerade in dem Kontrast dazu: Ich bin mir meiner sicher, kenne mich selbst, brauche niemanden, kann alles alleine, setze mich gut durch und werde bewundert und habe meine Anhänger. In dieser Gruppentherapie nutzen wir all unsere therapeutischen Fähigkeiten besonders auch die Körperwahrnehmung in der Aufstellungsarbeit über die wir gemeinsam, auch der / die Teilnehmer/in, erspüren, worum es im Individuellen wirklich geht, wie es zusammenhängt mit der eigenen psychischen Dynamik, die unser Verhalten (mit)bestimmt. Über das Erspüren von inneren Gegebenheiten und Möglichkeiten öffnen sich Wege für jeden Einzelnen, sich seiner inneren Wirklichkeit anzunähern und sie im Leben umzusetzen. Vorteil der Gruppentherapie ist die Vielfalt der Erfahrungen unter allen Teilnehmern, die im Austausch die Entfaltung der inneren Wirklichkeit in der Fülle erlebbar macht.

Beginn: 07.09.2019 18:30
Ende: 07.09.2019 21:30

"Das innere Kind in der Liebe"

In dieser Gruppe geht es um das Eins-werden in mir selbst – hin zu meinem inneren Kern, meiner Seele. Mich stimmig in mir selbst fühlen, präsent sein und offen für das Leben: Für das Leben in mir mit all meinen Fähigkeiten und Möglichkeiten und Potenzialitäten. Der Weg führt über mich als Erwachsener, heute, mit allem was mich ausmacht, hin zu meinem Inneren Kind, das früh geprägt wird von der Liebe der Eltern: Über das, wie es mich geprägt hat, ich in mir meine Entscheidungen getroffen habe, zu mir selbst gekommen bin und wie ich heute noch davon gefangen bin: Gefangen bin besonders in der Liebe, in der Konditionierung der Leistung, in der Angst vor Nähe, in dem Selbstzweifel, in der Suche nach mir selbst, nach Größe, in dem erschrecken meiner inneren Leere, in dem Mangel an Fülle, in der Sehnsucht nach Liebe im Zwiespalt der immer wieder aufkommenden Hoffnungslosigkeit, in meiner eigenen Hilflosigkeit und Verzweiflung und in dem nicht wissen, wie LEBEN eigentlich geht -oder gerade in dem Kontrast dazu: Ich bin mir meiner sicher, kenne mich selbst, brauche niemanden, kann alles alleine, setze mich gut durch und werde bewundert und habe meine Anhänger. In dieser Gruppentherapie nutzen wir all unsere therapeutischen Fähigkeiten besonders auch die Körperwahrnehmung in der Aufstellungsarbeit über die wir gemeinsam, auch der / die Teilnehmer/in, erspüren, worum es im Individuellen wirklich geht, wie es zusammenhängt mit der eigenen psychischen Dynamik, die unser Verhalten (mit)bestimmt. Über das Erspüren von inneren Gegebenheiten und Möglichkeiten öffnen sich Wege für jeden Einzelnen, sich seiner inneren Wirklichkeit anzunähern und sie im Leben umzusetzen. Vorteil der Gruppentherapie ist die Vielfalt der Erfahrungen unter allen Teilnehmern, die im Austausch die Entfaltung der inneren Wirklichkeit in der Fülle erlebbar macht.

Beginn: 08.09.2019 18:30
Ende: 08.09.2019 21:30

Entspannung & Entlastung im „Arbeitsalltag“ - hin zu mehr "Lebensqualität"

Sind Sie auch jemand der ständig unter „Stress“ leidet und sich ausgebrannt fühlt ? Dann geht es Ihnen wie vielen Menschen. Stress ist in unserer schnelllebigen Zeit ein sehr weit verbreitetes Phänomen. Denn der Leistungs- und daraus resultierende Zeitdruck haben sehr zugenommen und dass führt natürlich zur steigenden „Stress Belastung“. Es handelt sich bei dieser Seminarreihe um offene Abende mit den weiter unten aufgeführten Themen. Jedoch würde ich Ihnen nahe legen zum besseren Einstieg mit dem ersten Abend zu starten, da an diesem Abend der sogenannte „Stresstest“ der Hauptbestandteil des Abends sein wird.

Beginn: 11.09.2019 19:00
Ende: 11.09.2019 20:30

Familien-Stellen (Aufstellungsarbeit)

Die Aufstellungsarbeit bewegt sich mittlerweile vom System der Herkunftsfamilie immer mehr hin zum System des Individuums: Von Verstrickungen hin zu inneren Anteilen des Aufstellers – Anteile des inneren Kindes wie gesunde Anteile, Überlebensanteile, traumatisierte Anteile wie Opfer versus Täter,  Identität, intrauterines und extrauterines Selbst, Gefühle, Denkmuster, Verhaltensmuster, Symptome und dergleichen mehr. Ziel ist es, wach zu werden für die Fülle meines Bewusstseins in mir. Schrittweise werde ich dadurch heiler, nehme mich selbst an und werde offener für meine Potenzialitäten, für andere und für das Leben überhaupt.

Beginn: 12.09.2019 18:30
Ende: 12.09.2019 21:30

Sinnvolle Impulse zur Selbstheilung bei Brustkrebs

Nach der Diagnose Brustkrebs, … ist nichts mehr so wie es mal war … und einiges wird sich noch ändern und Sie fühlen, dass es nicht leicht ist, das alles so anzunehmen und damit umzugehen.

Es geht hier nicht um den SINN des Lebens, im allgemeinen….sondern um den SINN im Leben - in deinem eigenen Leben.

Menschen nach der Diagnose Brustkrebs finden in meinen Seminar-gruppen, durch die gleichbleibende Gruppenkonstellation, den Schutz-raum und die vertrauensvolle Atmosphäre unter Gleichbetroffenen.

Beginn: 18.09.2019 15:00
Ende: 18.09.2019 17:30

"Das innere Kind in der Liebe"

In dieser Gruppe geht es um das Eins-werden in mir selbst – hin zu meinem inneren Kern, meiner Seele. Mich stimmig in mir selbst fühlen, präsent sein und offen für das Leben: Für das Leben in mir mit all meinen Fähigkeiten und Möglichkeiten und Potenzialitäten. Der Weg führt über mich als Erwachsener, heute, mit allem was mich ausmacht, hin zu meinem Inneren Kind, das früh geprägt wird von der Liebe der Eltern: Über das, wie es mich geprägt hat, ich in mir meine Entscheidungen getroffen habe, zu mir selbst gekommen bin und wie ich heute noch davon gefangen bin: Gefangen bin besonders in der Liebe, in der Konditionierung der Leistung, in der Angst vor Nähe, in dem Selbstzweifel, in der Suche nach mir selbst, nach Größe, in dem erschrecken meiner inneren Leere, in dem Mangel an Fülle, in der Sehnsucht nach Liebe im Zwiespalt der immer wieder aufkommenden Hoffnungslosigkeit, in meiner eigenen Hilflosigkeit und Verzweiflung und in dem nicht wissen, wie LEBEN eigentlich geht -oder gerade in dem Kontrast dazu: Ich bin mir meiner sicher, kenne mich selbst, brauche niemanden, kann alles alleine, setze mich gut durch und werde bewundert und habe meine Anhänger. In dieser Gruppentherapie nutzen wir all unsere therapeutischen Fähigkeiten besonders auch die Körperwahrnehmung in der Aufstellungsarbeit über die wir gemeinsam, auch der / die Teilnehmer/in, erspüren, worum es im Individuellen wirklich geht, wie es zusammenhängt mit der eigenen psychischen Dynamik, die unser Verhalten (mit)bestimmt. Über das Erspüren von inneren Gegebenheiten und Möglichkeiten öffnen sich Wege für jeden Einzelnen, sich seiner inneren Wirklichkeit anzunähern und sie im Leben umzusetzen. Vorteil der Gruppentherapie ist die Vielfalt der Erfahrungen unter allen Teilnehmern, die im Austausch die Entfaltung der inneren Wirklichkeit in der Fülle erlebbar macht.

Beginn: 24.09.2019 18:30
Ende: 24.09.2019 21:30

Entspannung & Entlastung im „Arbeitsalltag“ - hin zu mehr "Lebensqualität"

Sind Sie auch jemand der ständig unter „Stress“ leidet und sich ausgebrannt fühlt ? Dann geht es Ihnen wie vielen Menschen. Stress ist in unserer schnelllebigen Zeit ein sehr weit verbreitetes Phänomen. Denn der Leistungs- und daraus resultierende Zeitdruck haben sehr zugenommen und dass führt natürlich zur steigenden „Stress Belastung“. Es handelt sich bei dieser Seminarreihe um offene Abende mit den weiter unten aufgeführten Themen. Jedoch würde ich Ihnen nahe legen zum besseren Einstieg mit dem ersten Abend zu starten, da an diesem Abend der sogenannte „Stresstest“ der Hauptbestandteil des Abends sein wird.

Beginn: 25.09.2019 19:00
Ende: 25.09.2019 20:30

Reise zu den "Quellen deiner Kraft"

Sie hatten und haben eine herausfordernde Zeit und fühlen, dass sich Vieles verändert hat und in dieser sich schnell lebenden Zeit auch in Zukunft noch Vieles verändern wird. Sie fühlen sich wohl müde – matt – lustlos – überfordert und erschöpft. Das Private bleibt dabei oft auf der Strecke oder verkümmert zur Routine. Zum Auftanken, Besinnen und zur Neuorientierung können Sie in dem Seminar bei uns am Meer in Carvoeiro gut durchatmen und wieder Kontakt mit dem Wesentlichen in Ihnen und im Leben wahrnehmen. Sie möchten noch einmal richtig durchstarten als Frau in der Lebensblüte – jetzt wo die Kinder aus dem Haus sind oder Sie gerade eine schwere Krise oder Erkrankung durchgestanden haben. Sie möchten dem Alltag und dem Alter keine Chance geben und wieder kraftvoll durchs Leben gehen als junggebliebener Mann - wie Sie sich selbst fühlen.

Beginn: 02.10.2019 00:00
Ende: 06.10.2019 00:00

Sinnvolle Impulse zur Selbstheilung bei Brustkrebs

Nach der Diagnose Brustkrebs, … ist nichts mehr so wie es mal war … und einiges wird sich noch ändern und Sie fühlen, dass es nicht leicht ist, das alles so anzunehmen und damit umzugehen.

Es geht hier nicht um den SINN des Lebens, im allgemeinen….sondern um den SINN im Leben - in deinem eigenen Leben.

Menschen nach der Diagnose Brustkrebs finden in meinen Seminar-gruppen, durch die gleichbleibende Gruppenkonstellation, den Schutz-raum und die vertrauensvolle Atmosphäre unter Gleichbetroffenen.

Beginn: 16.10.2019 15:00
Ende: 16.10.2019 17:30

Familien-Stellen (Aufstellungsarbeit)

Die Aufstellungsarbeit bewegt sich mittlerweile vom System der Herkunftsfamilie immer mehr hin zum System des Individuums: Von Verstrickungen hin zu inneren Anteilen des Aufstellers – Anteile des inneren Kindes wie gesunde Anteile, Überlebensanteile, traumatisierte Anteile wie Opfer versus Täter,  Identität, intrauterines und extrauterines Selbst, Gefühle, Denkmuster, Verhaltensmuster, Symptome und dergleichen mehr. Ziel ist es, wach zu werden für die Fülle meines Bewusstseins in mir. Schrittweise werde ich dadurch heiler, nehme mich selbst an und werde offener für meine Potenzialitäten, für andere und für das Leben überhaupt.

Beginn: 17.10.2019 18:30
Ende: 17.10.2019 21:30

"Das innere Kind in der Liebe"

In dieser Gruppe geht es um das Eins-werden in mir selbst – hin zu meinem inneren Kern, meiner Seele. Mich stimmig in mir selbst fühlen, präsent sein und offen für das Leben: Für das Leben in mir mit all meinen Fähigkeiten und Möglichkeiten und Potenzialitäten. Der Weg führt über mich als Erwachsener, heute, mit allem was mich ausmacht, hin zu meinem Inneren Kind, das früh geprägt wird von der Liebe der Eltern: Über das, wie es mich geprägt hat, ich in mir meine Entscheidungen getroffen habe, zu mir selbst gekommen bin und wie ich heute noch davon gefangen bin: Gefangen bin besonders in der Liebe, in der Konditionierung der Leistung, in der Angst vor Nähe, in dem Selbstzweifel, in der Suche nach mir selbst, nach Größe, in dem erschrecken meiner inneren Leere, in dem Mangel an Fülle, in der Sehnsucht nach Liebe im Zwiespalt der immer wieder aufkommenden Hoffnungslosigkeit, in meiner eigenen Hilflosigkeit und Verzweiflung und in dem nicht wissen, wie LEBEN eigentlich geht -oder gerade in dem Kontrast dazu: Ich bin mir meiner sicher, kenne mich selbst, brauche niemanden, kann alles alleine, setze mich gut durch und werde bewundert und habe meine Anhänger. In dieser Gruppentherapie nutzen wir all unsere therapeutischen Fähigkeiten besonders auch die Körperwahrnehmung in der Aufstellungsarbeit über die wir gemeinsam, auch der / die Teilnehmer/in, erspüren, worum es im Individuellen wirklich geht, wie es zusammenhängt mit der eigenen psychischen Dynamik, die unser Verhalten (mit)bestimmt. Über das Erspüren von inneren Gegebenheiten und Möglichkeiten öffnen sich Wege für jeden Einzelnen, sich seiner inneren Wirklichkeit anzunähern und sie im Leben umzusetzen. Vorteil der Gruppentherapie ist die Vielfalt der Erfahrungen unter allen Teilnehmern, die im Austausch die Entfaltung der inneren Wirklichkeit in der Fülle erlebbar macht.

Beginn: 22.10.2019 18:30
Ende: 22.10.2019 21:30

Entspannung & Entlastung im „Arbeitsalltag“ - hin zu mehr "Lebensqualität"

Sind Sie auch jemand der ständig unter „Stress“ leidet und sich ausgebrannt fühlt ? Dann geht es Ihnen wie vielen Menschen. Stress ist in unserer schnelllebigen Zeit ein sehr weit verbreitetes Phänomen. Denn der Leistungs- und daraus resultierende Zeitdruck haben sehr zugenommen und dass führt natürlich zur steigenden „Stress Belastung“. Es handelt sich bei dieser Seminarreihe um offene Abende mit den weiter unten aufgeführten Themen. Jedoch würde ich Ihnen nahe legen zum besseren Einstieg mit dem ersten Abend zu starten, da an diesem Abend der sogenannte „Stresstest“ der Hauptbestandteil des Abends sein wird.

Beginn: 23.10.2019 19:00
Ende: 23.10.2019 20:30

Gemeinsam in die Falle gehen

Am Anfang einer Partnerschaft berühren wir uns mit den Herzen, den Augen, den Händen und den Körpern. Lachen miteinander, fühlen uns lebendig, lustvoll, zärtlich, von der Liebe getragen und schöpfen somit Kraft aus dieser Quelle. Leider passiert es vielen Paaren sehr leicht, dass sie ein gutes Liebesverhältnis ungewollt empfindlich gefährden. Nur einer Minderheit gelingt es, dauerhaft oder über viele Jahre glücklich miteinander zu sein. Was unterscheidet diese Paare von den übrigen? Leider gab es in der Schule kein Fach, in dem uns ein Weg zur lustvollen Sinnlichkeit des ganzen Menschen aufgezeigt wurde, der Gefühle, Geist und Seele einbezieht, um ein optimales Beziehungsglück zu erfahren. Beziehungsglück braucht, sich jeden Tag neu für die Liebe zu seinem/r PartnerIn zu öffnen. Das Seminar richtet sich mit Atem, Spür-, Bewegungsübungen, Massage, einfühlsamer Kommunikation, Zwiegespräch, gemeinsamem Heilungsritual und vielem mehr an Menschen, die ihre erotische Intelligenz entdecken und ihre Partnerschaft bereichern möchten.

Beginn: 26.10.2019 10:00
Ende: 26.10.2019 18:30

Gemeinsam in die Falle gehen

Am Anfang einer Partnerschaft berühren wir uns mit den Herzen, den Augen, den Händen und den Körpern. Lachen miteinander, fühlen uns lebendig, lustvoll, zärtlich, von der Liebe getragen und schöpfen somit Kraft aus dieser Quelle. Leider passiert es vielen Paaren sehr leicht, dass sie ein gutes Liebesverhältnis ungewollt empfindlich gefährden. Nur einer Minderheit gelingt es, dauerhaft oder über viele Jahre glücklich miteinander zu sein. Was unterscheidet diese Paare von den übrigen? Leider gab es in der Schule kein Fach, in dem uns ein Weg zur lustvollen Sinnlichkeit des ganzen Menschen aufgezeigt wurde, der Gefühle, Geist und Seele einbezieht, um ein optimales Beziehungsglück zu erfahren. Beziehungsglück braucht, sich jeden Tag neu für die Liebe zu seinem/r PartnerIn zu öffnen. Das Seminar richtet sich mit Atem, Spür-, Bewegungsübungen, Massage, einfühlsamer Kommunikation, Zwiegespräch, gemeinsamem Heilungsritual und vielem mehr an Menschen, die ihre erotische Intelligenz entdecken und ihre Partnerschaft bereichern möchten.

Beginn: 27.10.2019 10:00
Ende: 27.10.2019 18:30

Wie leben, wenn der Partner Krebs hat?

Mittlerweile ist es bekannt, dass bei diesen Schwersterkrankungen nicht nur der Patient, sondern das ganze System (sprich: die Angehörigen) in Mitleidenschaft gezogen und somit betroffen sind. Daraus folgt, dass nicht nur der Patient Hilfe braucht, sondern auch die Angehörigen. In dieser Gruppe wird Raum sein für die spezifischen Probleme und Herausforderungen der Angehörigen bzw. Helfer von Schwersterkrankten. Eine Gruppe von Menschen, die ähnliches erleben, ist bei weitem der beste Ort, sich auszusprechen und für sich Klärungen zu bekommen; in dieser schwierigen Zeit, in der sowohl der Kranke als auch der Helfer sich diesen existenziellen Herausforderungen seines Lebens stellen muss, wenn auch auf sehr unterschiedliche Art. Die Gruppe kann Trost geben, das Gefühl, nicht alleine, nicht verkehrt zu sein mit seinen Gefühlen und kann unterstützend wirken bei der Bewältigung von Belastungen, die die Betreuung und Begleitung von Schwerst erkrankten mit sich bringen.

Beginn: 31.10.2019 19:00
Ende: 31.10.2019 21:00

Entspannung & Entlastung im „Arbeitsalltag“ - hin zu mehr "Lebensqualität"

Sind Sie auch jemand der ständig unter „Stress“ leidet und sich ausgebrannt fühlt ? Dann geht es Ihnen wie vielen Menschen. Stress ist in unserer schnelllebigen Zeit ein sehr weit verbreitetes Phänomen. Denn der Leistungs- und daraus resultierende Zeitdruck haben sehr zugenommen und dass führt natürlich zur steigenden „Stress Belastung“. Es handelt sich bei dieser Seminarreihe um offene Abende mit den weiter unten aufgeführten Themen. Jedoch würde ich Ihnen nahe legen zum besseren Einstieg mit dem ersten Abend zu starten, da an diesem Abend der sogenannte „Stresstest“ der Hauptbestandteil des Abends sein wird.

Beginn: 06.11.2019 19:00
Ende: 06.11.2019 20:30

"Das innere Kind in der Liebe"

In dieser Gruppe geht es um das Eins-werden in mir selbst – hin zu meinem inneren Kern, meiner Seele. Mich stimmig in mir selbst fühlen, präsent sein und offen für das Leben: Für das Leben in mir mit all meinen Fähigkeiten und Möglichkeiten und Potenzialitäten. Der Weg führt über mich als Erwachsener, heute, mit allem was mich ausmacht, hin zu meinem Inneren Kind, das früh geprägt wird von der Liebe der Eltern: Über das, wie es mich geprägt hat, ich in mir meine Entscheidungen getroffen habe, zu mir selbst gekommen bin und wie ich heute noch davon gefangen bin: Gefangen bin besonders in der Liebe, in der Konditionierung der Leistung, in der Angst vor Nähe, in dem Selbstzweifel, in der Suche nach mir selbst, nach Größe, in dem erschrecken meiner inneren Leere, in dem Mangel an Fülle, in der Sehnsucht nach Liebe im Zwiespalt der immer wieder aufkommenden Hoffnungslosigkeit, in meiner eigenen Hilflosigkeit und Verzweiflung und in dem nicht wissen, wie LEBEN eigentlich geht -oder gerade in dem Kontrast dazu: Ich bin mir meiner sicher, kenne mich selbst, brauche niemanden, kann alles alleine, setze mich gut durch und werde bewundert und habe meine Anhänger. In dieser Gruppentherapie nutzen wir all unsere therapeutischen Fähigkeiten besonders auch die Körperwahrnehmung in der Aufstellungsarbeit über die wir gemeinsam, auch der / die Teilnehmer/in, erspüren, worum es im Individuellen wirklich geht, wie es zusammenhängt mit der eigenen psychischen Dynamik, die unser Verhalten (mit)bestimmt. Über das Erspüren von inneren Gegebenheiten und Möglichkeiten öffnen sich Wege für jeden Einzelnen, sich seiner inneren Wirklichkeit anzunähern und sie im Leben umzusetzen. Vorteil der Gruppentherapie ist die Vielfalt der Erfahrungen unter allen Teilnehmern, die im Austausch die Entfaltung der inneren Wirklichkeit in der Fülle erlebbar macht.

Beginn: 12.11.2019 18:30
Ende: 12.11.2019 21:30

Familien-Stellen (Aufstellungsarbeit)

Die Aufstellungsarbeit bewegt sich mittlerweile vom System der Herkunftsfamilie immer mehr hin zum System des Individuums: Von Verstrickungen hin zu inneren Anteilen des Aufstellers – Anteile des inneren Kindes wie gesunde Anteile, Überlebensanteile, traumatisierte Anteile wie Opfer versus Täter,  Identität, intrauterines und extrauterines Selbst, Gefühle, Denkmuster, Verhaltensmuster, Symptome und dergleichen mehr. Ziel ist es, wach zu werden für die Fülle meines Bewusstseins in mir. Schrittweise werde ich dadurch heiler, nehme mich selbst an und werde offener für meine Potenzialitäten, für andere und für das Leben überhaupt.

Beginn: 14.11.2019 18:30
Ende: 14.11.2019 21:30

Entspannung & Entlastung im „Arbeitsalltag“ - hin zu mehr "Lebensqualität"

Sind Sie auch jemand der ständig unter „Stress“ leidet und sich ausgebrannt fühlt ? Dann geht es Ihnen wie vielen Menschen. Stress ist in unserer schnelllebigen Zeit ein sehr weit verbreitetes Phänomen. Denn der Leistungs- und daraus resultierende Zeitdruck haben sehr zugenommen und dass führt natürlich zur steigenden „Stress Belastung“. Es handelt sich bei dieser Seminarreihe um offene Abende mit den weiter unten aufgeführten Themen. Jedoch würde ich Ihnen nahe legen zum besseren Einstieg mit dem ersten Abend zu starten, da an diesem Abend der sogenannte „Stresstest“ der Hauptbestandteil des Abends sein wird.

Beginn: 20.11.2019 19:00
Ende: 20.11.2019 20:30

Gemeinsam in die Falle gehen

Am Anfang einer Partnerschaft berühren wir uns mit den Herzen, den Augen, den Händen und den Körpern. Lachen miteinander, fühlen uns lebendig, lustvoll, zärtlich, von der Liebe getragen und schöpfen somit Kraft aus dieser Quelle. Leider passiert es vielen Paaren sehr leicht, dass sie ein gutes Liebesverhältnis ungewollt empfindlich gefährden. Nur einer Minderheit gelingt es, dauerhaft oder über viele Jahre glücklich miteinander zu sein. Was unterscheidet diese Paare von den übrigen? Leider gab es in der Schule kein Fach, in dem uns ein Weg zur lustvollen Sinnlichkeit des ganzen Menschen aufgezeigt wurde, der Gefühle, Geist und Seele einbezieht, um ein optimales Beziehungsglück zu erfahren. Beziehungsglück braucht, sich jeden Tag neu für die Liebe zu seinem/r PartnerIn zu öffnen. Das Seminar richtet sich mit Atem, Spür-, Bewegungsübungen, Massage, einfühlsamer Kommunikation, Zwiegespräch, gemeinsamem Heilungsritual und vielem mehr an Menschen, die ihre erotische Intelligenz entdecken und ihre Partnerschaft bereichern möchten.

Beginn: 23.11.2019 10:00
Ende: 23.11.2019 18:30

Gemeinsam in die Falle gehen

Am Anfang einer Partnerschaft berühren wir uns mit den Herzen, den Augen, den Händen und den Körpern. Lachen miteinander, fühlen uns lebendig, lustvoll, zärtlich, von der Liebe getragen und schöpfen somit Kraft aus dieser Quelle. Leider passiert es vielen Paaren sehr leicht, dass sie ein gutes Liebesverhältnis ungewollt empfindlich gefährden. Nur einer Minderheit gelingt es, dauerhaft oder über viele Jahre glücklich miteinander zu sein. Was unterscheidet diese Paare von den übrigen? Leider gab es in der Schule kein Fach, in dem uns ein Weg zur lustvollen Sinnlichkeit des ganzen Menschen aufgezeigt wurde, der Gefühle, Geist und Seele einbezieht, um ein optimales Beziehungsglück zu erfahren. Beziehungsglück braucht, sich jeden Tag neu für die Liebe zu seinem/r PartnerIn zu öffnen. Das Seminar richtet sich mit Atem, Spür-, Bewegungsübungen, Massage, einfühlsamer Kommunikation, Zwiegespräch, gemeinsamem Heilungsritual und vielem mehr an Menschen, die ihre erotische Intelligenz entdecken und ihre Partnerschaft bereichern möchten.

Beginn: 24.11.2019 10:00
Ende: 24.11.2019 18:30

"Das innere Kind in der Liebe"

In dieser Gruppe geht es um das Eins-werden in mir selbst – hin zu meinem inneren Kern, meiner Seele. Mich stimmig in mir selbst fühlen, präsent sein und offen für das Leben: Für das Leben in mir mit all meinen Fähigkeiten und Möglichkeiten und Potenzialitäten. Der Weg führt über mich als Erwachsener, heute, mit allem was mich ausmacht, hin zu meinem Inneren Kind, das früh geprägt wird von der Liebe der Eltern: Über das, wie es mich geprägt hat, ich in mir meine Entscheidungen getroffen habe, zu mir selbst gekommen bin und wie ich heute noch davon gefangen bin: Gefangen bin besonders in der Liebe, in der Konditionierung der Leistung, in der Angst vor Nähe, in dem Selbstzweifel, in der Suche nach mir selbst, nach Größe, in dem erschrecken meiner inneren Leere, in dem Mangel an Fülle, in der Sehnsucht nach Liebe im Zwiespalt der immer wieder aufkommenden Hoffnungslosigkeit, in meiner eigenen Hilflosigkeit und Verzweiflung und in dem nicht wissen, wie LEBEN eigentlich geht -oder gerade in dem Kontrast dazu: Ich bin mir meiner sicher, kenne mich selbst, brauche niemanden, kann alles alleine, setze mich gut durch und werde bewundert und habe meine Anhänger. In dieser Gruppentherapie nutzen wir all unsere therapeutischen Fähigkeiten besonders auch die Körperwahrnehmung in der Aufstellungsarbeit über die wir gemeinsam, auch der / die Teilnehmer/in, erspüren, worum es im Individuellen wirklich geht, wie es zusammenhängt mit der eigenen psychischen Dynamik, die unser Verhalten (mit)bestimmt. Über das Erspüren von inneren Gegebenheiten und Möglichkeiten öffnen sich Wege für jeden Einzelnen, sich seiner inneren Wirklichkeit anzunähern und sie im Leben umzusetzen. Vorteil der Gruppentherapie ist die Vielfalt der Erfahrungen unter allen Teilnehmern, die im Austausch die Entfaltung der inneren Wirklichkeit in der Fülle erlebbar macht.

Beginn: 30.11.2019 18:30
Ende: 30.11.2019 21:30

"Das innere Kind in der Liebe"

In dieser Gruppe geht es um das Eins-werden in mir selbst – hin zu meinem inneren Kern, meiner Seele. Mich stimmig in mir selbst fühlen, präsent sein und offen für das Leben: Für das Leben in mir mit all meinen Fähigkeiten und Möglichkeiten und Potenzialitäten. Der Weg führt über mich als Erwachsener, heute, mit allem was mich ausmacht, hin zu meinem Inneren Kind, das früh geprägt wird von der Liebe der Eltern: Über das, wie es mich geprägt hat, ich in mir meine Entscheidungen getroffen habe, zu mir selbst gekommen bin und wie ich heute noch davon gefangen bin: Gefangen bin besonders in der Liebe, in der Konditionierung der Leistung, in der Angst vor Nähe, in dem Selbstzweifel, in der Suche nach mir selbst, nach Größe, in dem erschrecken meiner inneren Leere, in dem Mangel an Fülle, in der Sehnsucht nach Liebe im Zwiespalt der immer wieder aufkommenden Hoffnungslosigkeit, in meiner eigenen Hilflosigkeit und Verzweiflung und in dem nicht wissen, wie LEBEN eigentlich geht -oder gerade in dem Kontrast dazu: Ich bin mir meiner sicher, kenne mich selbst, brauche niemanden, kann alles alleine, setze mich gut durch und werde bewundert und habe meine Anhänger. In dieser Gruppentherapie nutzen wir all unsere therapeutischen Fähigkeiten besonders auch die Körperwahrnehmung in der Aufstellungsarbeit über die wir gemeinsam, auch der / die Teilnehmer/in, erspüren, worum es im Individuellen wirklich geht, wie es zusammenhängt mit der eigenen psychischen Dynamik, die unser Verhalten (mit)bestimmt. Über das Erspüren von inneren Gegebenheiten und Möglichkeiten öffnen sich Wege für jeden Einzelnen, sich seiner inneren Wirklichkeit anzunähern und sie im Leben umzusetzen. Vorteil der Gruppentherapie ist die Vielfalt der Erfahrungen unter allen Teilnehmern, die im Austausch die Entfaltung der inneren Wirklichkeit in der Fülle erlebbar macht.

Beginn: 01.12.2019 18:30
Ende: 01.12.2019 21:30

Familien-Stellen (Aufstellungsarbeit)

Die Aufstellungsarbeit bewegt sich mittlerweile vom System der Herkunftsfamilie immer mehr hin zum System des Individuums: Von Verstrickungen hin zu inneren Anteilen des Aufstellers – Anteile des inneren Kindes wie gesunde Anteile, Überlebensanteile, traumatisierte Anteile wie Opfer versus Täter,  Identität, intrauterines und extrauterines Selbst, Gefühle, Denkmuster, Verhaltensmuster, Symptome und dergleichen mehr. Ziel ist es, wach zu werden für die Fülle meines Bewusstseins in mir. Schrittweise werde ich dadurch heiler, nehme mich selbst an und werde offener für meine Potenzialitäten, für andere und für das Leben überhaupt.

Beginn: 03.12.2019 18:30
Ende: 03.12.2019 21:30

Entspannung & Entlastung im „Arbeitsalltag“ - hin zu mehr "Lebensqualität"

Sind Sie auch jemand der ständig unter „Stress“ leidet und sich ausgebrannt fühlt ? Dann geht es Ihnen wie vielen Menschen. Stress ist in unserer schnelllebigen Zeit ein sehr weit verbreitetes Phänomen. Denn der Leistungs- und daraus resultierende Zeitdruck haben sehr zugenommen und dass führt natürlich zur steigenden „Stress Belastung“. Es handelt sich bei dieser Seminarreihe um offene Abende mit den weiter unten aufgeführten Themen. Jedoch würde ich Ihnen nahe legen zum besseren Einstieg mit dem ersten Abend zu starten, da an diesem Abend der sogenannte „Stresstest“ der Hauptbestandteil des Abends sein wird.

Beginn: 04.12.2019 19:00
Ende: 04.12.2019 20:30

Wie leben, wenn der Partner Krebs hat?

Mittlerweile ist es bekannt, dass bei diesen Schwersterkrankungen nicht nur der Patient, sondern das ganze System (sprich: die Angehörigen) in Mitleidenschaft gezogen und somit betroffen sind. Daraus folgt, dass nicht nur der Patient Hilfe braucht, sondern auch die Angehörigen. In dieser Gruppe wird Raum sein für die spezifischen Probleme und Herausforderungen der Angehörigen bzw. Helfer von Schwersterkrankten. Eine Gruppe von Menschen, die ähnliches erleben, ist bei weitem der beste Ort, sich auszusprechen und für sich Klärungen zu bekommen; in dieser schwierigen Zeit, in der sowohl der Kranke als auch der Helfer sich diesen existenziellen Herausforderungen seines Lebens stellen muss, wenn auch auf sehr unterschiedliche Art. Die Gruppe kann Trost geben, das Gefühl, nicht alleine, nicht verkehrt zu sein mit seinen Gefühlen und kann unterstützend wirken bei der Bewältigung von Belastungen, die die Betreuung und Begleitung von Schwerst erkrankten mit sich bringen.

Beginn: 05.12.2019 19:00
Ende: 05.12.2019 21:00

Entspannung & Entlastung im „Arbeitsalltag“ - hin zu mehr "Lebensqualität"

Sind Sie auch jemand der ständig unter „Stress“ leidet und sich ausgebrannt fühlt ? Dann geht es Ihnen wie vielen Menschen. Stress ist in unserer schnelllebigen Zeit ein sehr weit verbreitetes Phänomen. Denn der Leistungs- und daraus resultierende Zeitdruck haben sehr zugenommen und dass führt natürlich zur steigenden „Stress Belastung“. Es handelt sich bei dieser Seminarreihe um offene Abende mit den weiter unten aufgeführten Themen. Jedoch würde ich Ihnen nahe legen zum besseren Einstieg mit dem ersten Abend zu starten, da an diesem Abend der sogenannte „Stresstest“ der Hauptbestandteil des Abends sein wird.

Beginn: 18.12.2019 19:00
Ende: 18.12.2019 20:30

"Das innere Kind in der Liebe"

In dieser Gruppe geht es um das Eins-werden in mir selbst – hin zu meinem inneren Kern, meiner Seele. Mich stimmig in mir selbst fühlen, präsent sein und offen für das Leben: Für das Leben in mir mit all meinen Fähigkeiten und Möglichkeiten und Potenzialitäten. Der Weg führt über mich als Erwachsener, heute, mit allem was mich ausmacht, hin zu meinem Inneren Kind, das früh geprägt wird von der Liebe der Eltern: Über das, wie es mich geprägt hat, ich in mir meine Entscheidungen getroffen habe, zu mir selbst gekommen bin und wie ich heute noch davon gefangen bin: Gefangen bin besonders in der Liebe, in der Konditionierung der Leistung, in der Angst vor Nähe, in dem Selbstzweifel, in der Suche nach mir selbst, nach Größe, in dem erschrecken meiner inneren Leere, in dem Mangel an Fülle, in der Sehnsucht nach Liebe im Zwiespalt der immer wieder aufkommenden Hoffnungslosigkeit, in meiner eigenen Hilflosigkeit und Verzweiflung und in dem nicht wissen, wie LEBEN eigentlich geht -oder gerade in dem Kontrast dazu: Ich bin mir meiner sicher, kenne mich selbst, brauche niemanden, kann alles alleine, setze mich gut durch und werde bewundert und habe meine Anhänger. In dieser Gruppentherapie nutzen wir all unsere therapeutischen Fähigkeiten besonders auch die Körperwahrnehmung in der Aufstellungsarbeit über die wir gemeinsam, auch der / die Teilnehmer/in, erspüren, worum es im Individuellen wirklich geht, wie es zusammenhängt mit der eigenen psychischen Dynamik, die unser Verhalten (mit)bestimmt. Über das Erspüren von inneren Gegebenheiten und Möglichkeiten öffnen sich Wege für jeden Einzelnen, sich seiner inneren Wirklichkeit anzunähern und sie im Leben umzusetzen. Vorteil der Gruppentherapie ist die Vielfalt der Erfahrungen unter allen Teilnehmern, die im Austausch die Entfaltung der inneren Wirklichkeit in der Fülle erlebbar macht.

Beginn: 14.01.2020 18:30
Ende: 14.01.2020 21:30

Wie leben, wenn der Partner Krebs hat?

Mittlerweile ist es bekannt, dass bei diesen Schwersterkrankungen nicht nur der Patient, sondern das ganze System (sprich: die Angehörigen) in Mitleidenschaft gezogen und somit betroffen sind. Daraus folgt, dass nicht nur der Patient Hilfe braucht, sondern auch die Angehörigen. In dieser Gruppe wird Raum sein für die spezifischen Probleme und Herausforderungen der Angehörigen bzw. Helfer von Schwersterkrankten. Eine Gruppe von Menschen, die ähnliches erleben, ist bei weitem der beste Ort, sich auszusprechen und für sich Klärungen zu bekommen; in dieser schwierigen Zeit, in der sowohl der Kranke als auch der Helfer sich diesen existenziellen Herausforderungen seines Lebens stellen muss, wenn auch auf sehr unterschiedliche Art. Die Gruppe kann Trost geben, das Gefühl, nicht alleine, nicht verkehrt zu sein mit seinen Gefühlen und kann unterstützend wirken bei der Bewältigung von Belastungen, die die Betreuung und Begleitung von Schwerst erkrankten mit sich bringen.

Beginn: 23.01.2020 19:00
Ende: 23.01.2020 21:00

Gemeinsam in die Falle gehen

Am Anfang einer Partnerschaft berühren wir uns mit den Herzen, den Augen, den Händen und den Körpern. Lachen miteinander, fühlen uns lebendig, lustvoll, zärtlich, von der Liebe getragen und schöpfen somit Kraft aus dieser Quelle. Leider passiert es vielen Paaren sehr leicht, dass sie ein gutes Liebesverhältnis ungewollt empfindlich gefährden. Nur einer Minderheit gelingt es, dauerhaft oder über viele Jahre glücklich miteinander zu sein. Was unterscheidet diese Paare von den übrigen? Leider gab es in der Schule kein Fach, in dem uns ein Weg zur lustvollen Sinnlichkeit des ganzen Menschen aufgezeigt wurde, der Gefühle, Geist und Seele einbezieht, um ein optimales Beziehungsglück zu erfahren. Beziehungsglück braucht, sich jeden Tag neu für die Liebe zu seinem/r PartnerIn zu öffnen. Das Seminar richtet sich mit Atem, Spür-, Bewegungsübungen, Massage, einfühlsamer Kommunikation, Zwiegespräch, gemeinsamem Heilungsritual und vielem mehr an Menschen, die ihre erotische Intelligenz entdecken und ihre Partnerschaft bereichern möchten.

Beginn: 25.01.2020 10:00
Ende: 25.01.2020 18:30

Gemeinsam in die Falle gehen

Am Anfang einer Partnerschaft berühren wir uns mit den Herzen, den Augen, den Händen und den Körpern. Lachen miteinander, fühlen uns lebendig, lustvoll, zärtlich, von der Liebe getragen und schöpfen somit Kraft aus dieser Quelle. Leider passiert es vielen Paaren sehr leicht, dass sie ein gutes Liebesverhältnis ungewollt empfindlich gefährden. Nur einer Minderheit gelingt es, dauerhaft oder über viele Jahre glücklich miteinander zu sein. Was unterscheidet diese Paare von den übrigen? Leider gab es in der Schule kein Fach, in dem uns ein Weg zur lustvollen Sinnlichkeit des ganzen Menschen aufgezeigt wurde, der Gefühle, Geist und Seele einbezieht, um ein optimales Beziehungsglück zu erfahren. Beziehungsglück braucht, sich jeden Tag neu für die Liebe zu seinem/r PartnerIn zu öffnen. Das Seminar richtet sich mit Atem, Spür-, Bewegungsübungen, Massage, einfühlsamer Kommunikation, Zwiegespräch, gemeinsamem Heilungsritual und vielem mehr an Menschen, die ihre erotische Intelligenz entdecken und ihre Partnerschaft bereichern möchten.

Beginn: 26.01.2020 10:00
Ende: 26.01.2020 18:30
Persönliche Daten /
Ausbildung
Therapeutische
Ausbildung:

Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie:
 
Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Systemische Familientherapie

Verhaltenstherapie
 
Licht - und Energiearbeit -
und/oder Licht-Matrix-Therapie

Ausbilder / Dauer
der Ausbildung
Medizin- und Psychiatrie-Ausbildung in Porto, Psychotherapeutische Ausbildung über Weiterbildungsstätte Kassel-Marburg (Ärztekammer)
Weitere Aus- und
Fortbildungen:
Bonding Therapy, Systemisches Familienstellen, Elyah Ausbildung zum kosmischen Mensch sein
Berufsverband:Landes Ärztekammer Frankfurt a.M., DGfS (Deutsche Gesellschaft für Systemaufstellung), DGBP e.V. (Deutsche Gesellschaft für Bonding Psychotherapie e.V.), ESPP (European Society of Bonding Psychotherapy)
Diese Website nutzt Cookies für volle Funktionalität. Die Grundfunktionen funktionieren auch ohne Cookies. Mehr Infos.