Sanjo-Methode


 

SANJO, die Konduktive Körpertherapie, wurde Ende der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts von dem Heilpraktiker Holger Michael David in Aachen entwickelt. Darin flossen Anteile verschiedener anderer körpertherapeutischer Ansätze mit ein wie Shiatsu, Craniosacrale Therapie, Osteopathie, der Feldenkraismethode, dem Bobath-Konzept und der Sensorischen Integration.

 

Beim SANJO übernimmt der Therapeut die Arbeit eines Muskels oder einer Muskelgruppe von außen und führt das Körpergewebe des Patienten im Bereich eines Gelenks sanft zusammen. Diese Konduktion bewirkt, dass die Stabilität um das Gelenk herum erhöht wird. Kommt dies als Botschaft im Kleinhirn, dem Wächter der Stabilität im Körper, an, schaltet das Kleinhirn die beteiligten und die benachbarten Muskelgruppen im Grundtonus herunter. So wird eine dauerhafte Senkung des Grundtonus der Muskulatur und damit eine tiergehende Entspannung erreicht.

 

SANJO ist ausschließlich eine Methode zur Senkung des Grundtonus der Muskulatur. Sie hilft bei allen Arten von Beschwerden, bei denen die Muskulatur zu sehr angespannt ist. Also insbesondere Verspannungen im Bereich des Rückens, der Schultern, des Nackens, des Beckens, der Arme und Beine. Aber auch bei Spannungskopfschmerzen, Migräne, Beckenschiefstand, Skoliose, Wirbelfehlstellungen, Gelenkschmerzen, Hexenschuss und Ischiasbeschwerden wird es erfolgreich eingesetzt.

 

Kontraindikationen bestehen bei frischen Knochenbrüchen, Ausrenkungen und akuten Entzündungen. Bei Bandscheibenvorfällen kann SANJO entlastend wirken.

 

Eine SANJO-Behandlung dauert zwischen 30 und 60 Minuten und erfolgt im Liegen am bekleideten Körper. Sie wird oft mit anderen manualtherapeutischen Techniken kombiniert.

Text: Holger Michael David, Aachen

Therapeuten, die Sanjo-Methode anbieten:
Postleitzahlenbereich 7
Hermann Böhm
70173 Stuttgart-Mitte
    
Ja, auch diese Webseite setzt für einige Anwendungen Cookies.

Beispiele für Cookies: Open Street Maps für die Wegbeschreibung; Google für die Volltextsuche; Therapeuten.de für den Anmeldeprozess ... Erfahrungsgemäß funktionieren die Suchfunktionen auch ohne Cookies. Sie können Cookies in Ihrem Browser deaktivieren, oder gleich in den "Privaten- Modus" wechseln.

Hier gehts zu unserer Datenschutzerklärung