Direkt erreichbar unter:: www.therapeuten.de/katja-breitling.htm

Katja Breitling | Märchen als heilende Botschaften, Indianisches Chakraheilen (Personal Totem Pole Process©), Archetypische Therapie | Lüneburg

therapeuten.de

Katja Breitling

MärchenWirkStätte

Märchentherapeutin / Ethnopsychologin
Am Domänenhof 0
direkt im Kloster Lüne
21337 Lüneburg
Tel.: 04131-72 74 770
Zusatzinfos (z.B. PDFs)  
Therapeutische Angebote
Arbeits-
schwerpunkte:
psychosoziale Märchenarbeit zur Sucht-Rückfallprävention von Erwachsenen
Trauerarbeit mit Märchen
Heilung des Inneren Kindes mit Hilfe der Märchen-Chakra-Therapie
Märcheneinzeltherapie bei Missbrauch/Burnout/Ängsten
Märchen-Gruppenseminare zu Selbstmitgefühl/Resilienztraining/Krafttiere/Glaubensfragen
Methoden:Märchen als heilende Botschaften, Indianisches Chakraheilen (Personal Totem Pole Process©), Archetypische Therapie, Katathymes Bilderleben, Phantasiereisen, Chakra-Arbeit, Schamanismus, Spirituelle Therapie, Trauerarbeit/Sterbebegleitung
Persönliche Vorstellung

Ich begann erst wieder als Erwachsene, während meines Ethnologie-Studiums, mich mit Märchen zu beschäftigen. Die Mythen und Geschichten anderer Kulturen, ihre Weisheit und ihre Symbolsprache faszinierten mich.

So fand ich – nach Arbeits- und Studienaufenthalten in Indonesien, Singapur, Frankreich und England – eine Märchenschule in Schleswig-Holstein und lernte selbst die Kunst des freien Erzählens. Darauf aufbauend ließ ich mich zur Märchen-Chakra-Therapeutin fortbilden.
Zusätzlich habe ich mich weitergebildet in der ‚Personal Totem Pole’-Methode bei dem Psychologen Prof. Dr. Gallegos und habe eine Grundausbildung in Shiatsu nach den fünf Elementen absolviert.

2007 wagte ich den Sprung in die Selbständigkeit als Erzählerin und Märchen-Chakra-Therapeutin und kann heute sagen: Ich habe meine Berufung zum Beruf machen dürfen und bin dafür sehr dankbar.

Ich arbeite mit Gruppen und Einzelklienten; meine Zielgruppe: Erwachsene; hauptsächlich sind dies Suchtkranke, Angst- und Schmerzpatienten, Frauen mit sexuellem Missbrauchstrauma, aber auch Erwachsene in Sinnkrisen, in der Trauer, auf der Suche nach innerem Wachstum.

In den Workshops nutze ich Elemente der psychosozialen Märchenarbeit (Märchendeutung, systemisches Märchenrollenspiel, geführte Traumreisen); außerdem kunst- und tanztherapeutische sowie schamanische Tools.

Ort

Termine
Persönliche Daten /
Ausbildung
Geburtsjahr: 1962
Therapeutische
Ausbildung:

* Märchen-Chakra-Therapie nach Gudrun Böteführ
* als Nebenfach: Ethnopsychologie an der Universität Hamburg

 

Ausbilder / Dauer
der Ausbildung
Märchenhof Rosenrot von Gudrun Böteführ; Dauer: 4 Jahre vom Erzähler über den Märchenberater bis zum Märchen-Chakra-Therapeuten (inkl. Fallstudien und Abschlussarbeit)
Weitere Aus- und
Fortbildungen:
Ethnologin M.A.

PR-Managerin im ganzheitlichen Healthcare-Bereich
Berufsverband:* Märchenforum e. V., Hamburg
* Förderverein Märchen e.V.
* Erzähler ohne Grenzen
therapeuten.de
Diese Website nutzt Cookies für volle Funktionalität. Die Grundfunktionen funktionieren auch ohne Cookies. Mehr Infos.