Direkt erreichbar unter:: www.therapeuten.de/kerstin-lauterbach.htm

Kerstin Lauterbach | Systemische Therapie, Paarberatung und -therapie, Philosophische Lebensberatung | Schwarzenbruck

therapeuten.de

Kerstin Lauterbach

Körper und Geist in Bewegung

Systemische Therapeutin (DGSF), Philosophische Lebensberaterin, AROHA-Advanced-Trainer
Friedrich-Luber-Str. 2
90592 Schwarzenbruck
Mobil: 0157 79363276
Zusatzinfos (z.B. PDFs)  
Therapeutische Angebote
Arbeits-
schwerpunkte:
Allgemeine psych. Probleme/Lebensberatung; Bewältigung von Lebenskrisen; Depression; Stress - Burnout - Mobbing; Gesundheitscoaching; Entspannungstechniken; Psychosomatik; Selbstwert; Paar/Beziehung; Systemische Aufstellungen (Familienaufstellungen; Aufstellungen mit Symbolen etc.); Inneres Team; Resilienz; Walk & Talk
Methoden:Systemische Therapie, Paarberatung und -therapie, Philosophische Lebensberatung, Körpertherapie, Persönlichkeitsentwicklung, Burnout-Prävention, Systemische Aufstellungen, Gesundheitscoaching
Persönliche Vorstellung

 Was treibt mich an?

  • Die Verbindung von Körper und Geist im Sinne von Leibsein/Ganzsein

  • Die Vereinbarkeit von Arbeits- und Privatleben bei gleichzeitiger Abgrenzung

  • Bewegung und Ruhe

  • Spannung und Entspannung

  • Hinterfrage Alles!

  • Lebensfreude

  • Menschen auf ihrem Veränderungsweg ganzheitlich begleiten zu dürfen

Durch meine langjährige Tätigkeit im IT-Bereich einer großen Firma sind mir die Probleme einer zunehmend komplexer werdenden Arbeitswelt, die hohe Ansprüche an jeden Einzelnen stellt, nicht fremd. Flexibilität, Mobilität und dauerhafte Erreichbarkeit führen oft dazu, dass die Grenzen zwischen Arbeits- und Privatleben verschwimmen. Nicht allen Menschen macht das Schwierigkeiten, aber einigen wird das Leben zur Qual. Die Palette der möglichen Störungen reicht von Rückenbeschwerden bis zum Burn-Out. Impulse werden unterdrückt, der Körper kommt zu kurz oder wird durch den Versuch der ständigen Selbstoptimierung ausgebeutet. Körperliche Signale, z.B. Kopf- oder Rückenschmerzen, werden solange überhört, bis sie zum Arzt führen. Belohnung für all die Strapazen erfolgt meist durch Materielles. Immaterielle Freuden – oft dazu noch umsonst – werden gar nicht mehr wahrgenommen. Wahrnehmung – mit allen Sinnen – findet häufig nur noch in Seminaren statt. Existentielle Fragen werden verschoben oder führen zu Angstzuständen.

Vielleicht kennen Sie das: Sie suchen sich in der großen Vielfalt der Ratgeberliteratur die passenden Bücher, lesen sie, finden Punkte, wo sie sagen "Ja - das ist es". Und nach einiger Zeit stellen Sie fest, dass sich nichts geändert hat. Sie stecken immer noch in Ihrer persönlichen Sackgasse, mit den gleichen Verhaltensweisen und Symptomatiken. Woran liegt das?

Wissen ist gut, aber alles Wissen ist nichts, wenn es nicht verinnerlicht ist. Viele Veränderungswünsche bleiben im Wunschstadium stecken, wenn der Körper nicht in den Entwicklungs- oder Veränderungsprozess einbezogen wird. Der Körper ist damit ein wesentlicher Ansatzpunkt für Veränderung. Körperarbeit, sei es in der Therapie oder im Sport, verbessert das Selbstwertgefühl, hat positiven Einfluss auf unsere Stimmungen und damit auch auf das ganzheitliche Wohlbefinden. Sie unterstützt die eigenen Wahrnehmungsfähigkeiten und verhilft zu einem besseren Selbst- und Körperkonzept. Körperarbeit hilft uns Erfahrungen zu machen, die "in Fleisch und Blut" übergehen und damit den Bereich des reinen Wissens verlassen

Ich möchte Ihnen mit meinem ineinandergreifenden Ansatz aus Systemischer Therapie, Körperarbeit und philosophischer Lebensberatung Hilfestellung zum Perspektivwechsel und damit für neue "Bewegungsmöglichkeiten und –spielräume“ bieten.

Ort

Persönliche Daten /
Ausbildung
Geburtsjahr: 1966
Therapeutische
Ausbildung:

 Ausbildung:

  • Abitur/kfm. Ausbildung/Tätigkeit als IT-Consultant

  • Studium der Pädagogik/Philosophie/Psychologie (M.A.)

  • Systemische Einzel-, Paar- u. Familientherapeutin (IFW München)

  • Systemische Therapeutin/Familientherapeutin (DGSF)

 

Weiterbildungen:

  • EFFEKT-Interkulturell „soziale Kompetenz für Kinder und Familien mit Migrationshintergrund (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen/Nürnberg, Institut für Psychologie)

  • Übungsleiterin C Breitensport für Erwachsene und Ältere (BLSV)

  • Übungsleiterin B Sport in der Prävention (Schwerpunkte: Haltung/Bewegung und Stressbewältigung/Entspannung) (BLSV)

  • AROHA® Advanced Trainer

  • Strategisches Arbeiten mit komplexen Familiensystemen (IFW München)


 

Berufsverband:Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie DGSF
Diese Website nutzt Cookies für volle Funktionalität. Die Grundfunktionen funktionieren auch ohne Cookies. Mehr Infos.