Direkt erreichbar unter: www.therapeuten.de/petra_lazik.htm

Petra Lazik | Familienberatung, Lösungsorientierte Kurzzeittherapie, Systemische Therapie | Kaarst

therapeuten.de

Petra Lazik

Praxis für Trauma- und Paartherapie

Heilpraktikerin (Psychotherapie), system. Beraterin (DGSF), Fachberaterin Psychotraumatologie (DIPT)
Heinrich-Hertz-Str. 9
41564 Kaarst
Tel.: 02131/5233999
Letzte Änderung: 11. April 2018
Zusatzinfos (z.B. PDFs)  
Therapeutische Angebote
Arbeits-
schwerpunkte:
Arbeitsschwerpunkte

Trauma- und Paartherapie

Einzelpersonen, Paaren und Familien sowie Angehörigen stehe ich mit Therapie und Beratung für folgende Situationen (aktuell oder zurückliegend) zur Seite:

- Vermittlung bei aktuellen Krisen in der Paarbeziehung oder der Familie
- Unterstützung nach einschneidenden Erlebnissen privater oder beruflicher Natur (Einzelpersonen und Partnerschaften)
- Bewältigung einer belastenden Lebenssituation (Unfall, Opfer einer Straftat, schwere Erkrankung pp.)
- Verarbeitung aktueller oder zurückliegender (sexueller) Gewalterfahrung
- Begleitung und Unterstützung bei Mobbing
- Stabilisierung zur Überbrückung bei einer längeren Wartezeit auf einen Therapieplatz "psychologische Psychotherapie"

Welche Ereignisse als belastend empfunden werden, ist immer sehr individuell und von den jeweiligen Lebensumständen abhängig. Das bestimmen allein Sie selbst!

Systemische Methoden (wissenschaftlich anerkannt) schaffen neue Sichtweisen, helfen individuelle Lösungen zu finden und nutzen die in jedem Menschen vorhandenen Ressourcen zur Bewältigung von Krisen.

Angehörigen, Freunden oder sonstigen nahestehenden Personen biete ich Beratung zur hilfreichen Unterstützung von Betroffenen. Sie haben einen wesentlichen Anteil im Verarbeitungsprozess traumatischer Erfahrungen!
Methoden:Familienberatung, Lösungsorientierte Kurzzeittherapie, Systemische Therapie, Trauma-Therapie, Burnout-Prävention, Paarberatung und -therapie, Psychodynamisch Imaginative Trauma Therapie (PITT), Sexualtherapie, EMDR®
Persönliche Vorstellung

Empathie, Verständnis und Wertschätzung waren für mich während meiner langjährigen Erfahrungen mit Menschen nach Gewalterlebnissen und Trauma im Kontext kriminalpolizeilicher Ermittlungs- und Präventionstätigkeit (auch in Leitung) wesentliche Kriterien meiner Arbeit. Das sind sie auch heute noch!

Mein Wissen habe ich durch qualifizierte systemische und Trauma spezifische Fortbildungen sowie in Paartherapie in mehreren Jahren vervollständigen können. Hinzu kommen umfassende praktische Erfahrungen in unterschiedlichen psychosozialen Bereichen. So verfüge ich über einen Erfahrungsschatz, der in dieser Kombination sicher sehr selten ist und einen Mehrwert für Sie darstellt! In meinen unterschiedlichen beruflichen Stationen war immer eine wesentliche Voraussetzung, Menschen und Sachverhalte zunächst unvoreingenommen gegenüber zu treten und mir unbeeinflusst ein Bild zu verschaffen, um so zu gemeinsamen Lösungen zu kommen. Darauf können auch Sie vertrauen!

Neben der Arbeit in eigener Praxis bin ich für den Landessportbund NRW e.V. als Fachreferentin und Fachberaterin (Planung von Präventions- und Interventionskonzepten) sowie als Fachberaterin/-mediatorin nach Vorfällen in Vereinen im Bereich „sexualisierte Gewalt im Sport“ tätig. Im Auftrag des IHR-Rehabilitations-Dienstes Köln habe ich als Fachberaterin Psychotraumatologie traumatisierte Unfallopfer betreut und übernehme therapeutische Aufträge in meiner Praxis.

Als Fachreferentin werde ich in unterschiedliche Institutionen und von Firmen zu den Themen „sexualisierte Gewalt“, „Mobbing“ und „Trauma“ eingeladen. Bitte sprechen Sie mich für individuelle Themen an.

Ort

Persönliche Daten /
Ausbildung
Geburtsjahr: 1957
Therapeutische
Ausbildung:

Meine Arbeitsfelder und Ausbildungen habe ich ganz bewusst aufeinander aufgebaut: Studium "Diplom Verwaltungswirtin" und langjährige Tätigkeit in kriminalpolizeilicher Ermittlungs-und Präventionsarbeit (sexualisierte Gewalt, Jugendkriminalität, Verkehrssicherheitsberatung u. a. sowie mehrjährige Leistungserfahrung).

Seit 2007 Beginn meiner Tätigkeit im psychosozialen Bereich: - 2 1/2 jährige Fortbildung in "systemischer Familienberatung" (DGSF zertifiziert) und begleitende Praxis in ambulanter Erziehungshilfe, Hospitationen in Diagnostik- und Therapie-Einrichtungen - Prüfung zur Heilpraktikerin (Psychotherapie) als rechtliche Grundlage für meine therapeutische Tätigkeit beim Gesundheitsamt Düsseldorf 2010 - Ausbildung zur Fachberaterin Psychotraumatologie (Paracelsus-Akademie - DIPT zertifiziert) - Absolvierung des Pitt-Curriculums (Dr. Luise Reddemann) - fortlaufende und ergänzende Fortbildungen zu den Themen "Gewalt" und "Trauma" - umfassende Fortbildung in Gewaltfreier Kommunikation (M.B. Rosenberg) - qualifizierte Fortbildungen in Paar- und Sexualtherapie -

Autorin des "Handlungsleitfadens für Vereine" im Projekt "Schweigen schützt die Falschen!..", Landessportbund NRW e.V. 2012

Autorin des Kinderbuches "Nein, nein, ich steig in kein fremdes Auto ein", Coppenrath-Verlag Münster 2007, Neuauflage Feb. 2018

Ausbilder / Dauer
der Ausbildung
Heilpraktikerin (Psychotherapie) - Gesundheitsamt Düsseldorf 2010

systemische Familienberaterin (DGSF - 2 1/2 Jahre)

Fachberaterin Psychotraumatologie (DIPT - 1 Jahr)

PITT-Curriculum Dr. Reddemann (1 Jahr)

Dipl. Verw.wirtin/Kriminalhauptkommissarin a. D. (28 Jahre und 5 J. Leitung)
Weitere Aus- und
Fortbildungen:
Gewaltfreie Kommunikation (nach Marshall B. Rosenberg)

Paarkurzzeittherapie (PaKuT - IFS Essen)

EMI (Eye Movement Integration) und EMDR für Systemiker (IFS Essen)

Sexualtherapie (IGST Heidelberg)

u.a. (siehe Homepage)
Berufsverband:Verband freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e. V. (VFP)
Deutsche Gesellschaft für systemische Therapie, Beratung und Familientherapie (DGSF)
Ja, auch diese Webseite setzt für einige Anwendungen Cookies.

Beispiele für Cookies: Open Street Maps für die Wegbeschreibung; Google für die Volltextsuche; Therapeuten.de für den Anmeldeprozess ... Erfahrungsgemäß funktionieren die Suchfunktionen auch ohne Cookies. Sie können Cookies in Ihrem Browser deaktivieren, oder gleich in den "Privaten- Modus" wechseln.

Hier gehts zu unserer Datenschutzerklärung